Mein Regionalliga Statistik

20.05.2017

Triumph über Energie

Regionalliga Nordost: Oberlausitz Neugersdorf – Energie Cottbus, 3:2 (1:1)

Der Oberlausitz Neugersdorf überraschte noch einmal zum Saisonausklang und gewann gegen den Energie Cottbus mit 3:2. Die Experten wiesen Energie vor dem Match gegen Neugersdorf die Favoritenrolle zu, der Spielverlauf belehrte sie letzten Endes jedoch eines Besseren. Das Hinspiel hatte der FCE für sich entschieden und einen 3:1-Sieg gefeiert.

Beide Mannschaften begannen mit Veränderungen in der Startelf: Während beim Oberlausitz Neugersdorf Flückiger, Marek und Dittrich für Kunze, Vidal Rojas und Pokorny aufliefen, starteten beim Energie Cottbus Ziegenbein, Matuwila, Spahic und Schlüter statt Karbstein, Svab, Kruse und Meyer.

Die 812 Zuschauer hatten sich kaum hingesetzt, da fiel auch schon der erste Treffer: Josef Marek brachte Neugersdorf bereits in der achten Minute in Front. Streli Mamba nutzte die Chance für Energie und beförderte in der 23. Minute das Leder zum 1:1 ins Netz. Bis zur Pause fiel kein weiteres Tor, sodass es schließlich mit unverändertem Ergebnis in die Kabinen ging. Der Treffer zum 2:1 sicherte dem Oberlausitz Neugersdorf nicht nur die Führung – es war auch bereits der zweite von Marek in diesem Spiel (76.). Bocar Djumo beförderte das Leder zum 3:1 des Gastgebers über die Linie (88.). In der Nachspielzeit (90.) gelang Franco Flückiger der Anschlusstreffer für den FCE. Am Ende verbuchte Neugersdorf gegen den Energie Cottbus einen Sieg.

Der Oberlausitz Neugersdorf kann zufrieden auf die Endphase der Saison schauen, liegt die letzte Niederlage doch schon vier Spiele zurück. Neugersdorf absolvierte insgesamt eine durchschnittliche Spielzeit. 13 Siege, neun Remis und zwölf Niederlagen reichten am Ende für Platz acht. Die Abwehr des Oberlausitz Neugersdorf stand im Saisonverlauf ligaweit für gehobene Qualität. Die lediglich 33 Gegentreffer sind ein sehr guter Wert.

Zum Ende der Saison ging Energie die Puste aus: Aus den letzten fünf Spielen holte der Gast nur sieben Punkte. Der Absteiger läuft zum Ende der Saison auf Platz zwei ein – mit einer Bilanz von 19 Siegen, neun Remis und nur sechs Niederlagen. Das ausgezeichnete Torverhältnis von 58:26 belegt, dass es beim FCE in dieser Saison nicht nur in der Offensive funktionierte, sondern auch in der Hintermannschaft.

Kommentieren

Vermarktung: